Kunden interagieren jeden Tag mit Ihrem Unternehmen. Sie rufen an, schreiben E-Mails, kaufen Produkte usw. All diese Kontaktpunkte und Informationen sind wichtig, aber die wenigsten Unternehmen schaffen es, diese Informationen aufzunehmen, zu analysieren und daraus sinnvolle Maßnahmen abzuleiten.

Häufig wird das Kundenfeedback auf Unternehmensseite rein defizitorientiert wahrgenommen. Basierend auf dem Kundenfeedback-Konzept von ServiceRating haben Dr. Franz Gresser und Karola Kremer einen Beitrag verfasst und zeigen das es auch anders geht.

Den gesamten Artikel können Sie in der emw.trends Ausgabe 6/19 nachlesen.